Aktuelles



| Beruf & Bildung

Gut gerüstet für das Pflichtpraktikum

Seit über einem halben Jahr absolviert Maxi Kirr (16) sein BGJ-Zimmerer an der Berufsschule Traunstein, vor kurzem hat sein Pflichtpraktikum begonnen: „Da werden wir unter anderem zwei Dachstühle aufrichten“, erzählt er. Durch das Berufsgrundschuljahr fühlt er sich gut auf sein Praktikum vorbereitet.

❯ mehr



| Verband & Innungen

Digitale Bezirksversammlung in der Oberpfalz

Großes Wiedersehen vor dem Bildschirm: Am 26. März 2021 haben sich die sechs Zimmerer-Innungen und Fachgruppen der Oberpfalz zu einer virtuellen Bezirksversammlung getroffen. Der Leiter der Fachgruppe Zimmerer in der Bauinnung Nordoberpfalz Adrian Blödt sagt zufrieden: „Es waren 42 Innungsmitglieder dabei, damit haben wir wirklich nicht gerechnet.“

❯ mehr



| Beruf & Bildung

Endlich wieder Zimmerer-Praxis!

Nach fast vier Monaten Homeschooling war BGJ-Schülerin Christina Hartl (16) seit Mitte Februar zurück an der Berufsschule Traunstein. Darüber freute sich die angehende Zimmerin und erzählt: „Vier Wochen lang hatten wir in der Schule nur Zimmerer-Praxis, weil wir so viel nachholen mussten.“ Schließlich besteht das Berufsgrundschuljahr für Zimmerer/Zimmerinnen zu 60 Prozent aus Praxisunterricht.

❯ mehr



| Verband & Innungen

Radio-Interview: Franz Hager spricht über Lage am Holzmarkt

Die Preise am Holzmarkt steigen aktuell rasant an. Zu diesem Thema gab der Obermeister der Zimmerer-Innung Rottal-Inn, Franz Hager, auf Radio Trausnitz ein Interview. Dabei spricht er über wochenlange Lieferzeiten, Preissteigerungen zwischen 30 und 50 Prozent und erklärt die Gründe dafür.

❯ mehr



| Verband & Innungen

Deshalb sind wir in der Zimmerer-Innung

Es macht Sinn, sich heutzutage einer Zimmerer-Innung anzuschließen: Davon sind diese vier Innungsmitglieder aus ganz Bayern überzeugt. Hier erzählen Sieglinde Kammerl-Eibl, Florian Icard-Reuter, Manfred Dirsch und Leopold Göring, inwiefern sie profitieren.

❯ mehr



| Recht & Wirtschaft

Mangelware Holz

Schreiner und Zimmerer schlagen Alarm. Der Preis für industrielles Holz steigt seit Monaten. Dazu kommen massive Lieferengpässe. Es drohen Verzögerungen beim Hausbau und Kostensteigerungen bei Möbeln. Und ein Ende der Holzkrise ist nicht in Sicht. In dem Berichten gibt auch Stefan Fichtl ein Interview, er ist stellvertretender Obermeister der Zimmerer- und Holzbau-Innung Landsberg.

❯ mehr



| Verband & Innungen

Osterruhe abgesagt

In einer Pressekonferenz am heutigen Mittwoch hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die zuletzt verkündete Osterruhe zurückgenommen. Das bedeutet, dass der Gründonnerstag und Karsamstag weiterhin keine Ruhe- oder Feiertage sind. Besondere Arbeitsregelungen an diesen Tagen sind daher nicht erforderlich.

❯ mehr



| Klimaschutz & Ressourcen

Kalamitätsholz konstruktiv nutzen

„Der Rohstoff Holz ist kostbar. Daher gilt es, ihn verantwortungsvoll und ressourcenschonend einzusetzen“, mahnt Peter Aicher, LIV-Präsident und Vorsitzender von Holzbau Deutschland. Auch wenn Holz durch Umwelteinflüsse oder den Borkenkäfer gezeichnet sei, stelle es dadurch keinen minderwertigen Rohstoff dar, sondern verfüge über nahezu identische Eigenschaften wie herkömmliches Bauholz.

❯ mehr



| Recht & Wirtschaft

Holzpreise und Verfügbarkeit

In den vergangenen Wochen haben uns vermehrt Anfragen von Innungsbetrieben zum Anstieg der Preise bei neuralgischen Holzbauprodukten erreicht. Dabei kristallisierten sich zwei Aspekte heraus: die Höhe des Preisanstiegs (Kalkulation) und die Verlässlichkeit bei künftigen Bestellungen (Verfügbarkeit). Beim Preisanstieg zeichnet sich ein uneinheitliches Bild ab, in folgendem Rundschreiben erfahren Innungsmitglieder mehr darüber.

❯ mehr



| Prävention & Arbeitsschutz

„Mit der App ist die Gefährdungsbeurteilung kein Problem mehr“

Rund 120 Online-Seminare mit dem Titel „Sicherheit mit einem Griff“ hat der Landesinnungsverband bis Ende Juli organisiert, damit alle Innungsbetriebe ihre Gefährdungsbeurteilung künftig selbst machen können. Den Vorreiter machte die Zimmerer-Innung Erding mit dem ersten Seminar am 3. März. Im Interview erzählt Obermeister Georg Lippacher, warum weitere Innungsbetriebe unbedingt mitziehen sollen.

❯ mehr

Im Archiv finden Sie die Beiträge der vergangenen Jahre,
beginnend mit dem Jahr 2015.